Klassen ~ Dozenten: Unterrichtsschwerpunkte:

MEISTERKURSE ~ «ORIGINALKLANG»
5. bis 9. August 2019   /   € 430,--
Dr. Linde Brunmayr-Tutz Linde Brunmayr-Tutz
Traversflöte
Klangfaszination der Traversflöte - Historische Aufführungspraxis im eigenen Erleben

Für Flötisten, die noch keine eigene Traversflöte haben, werden Instrumente zum Probieren und Kennenlernen zur Verfügung stehen.

Dubee Sohn Dubee Sohn
Cembalobegleitung Traversflötenklasse
...
Erich Traxler Erich Traxler
Cembalo, Basso Continuo
Erarbeiten von Cembaloliteratur in verschiedenen Stilen -
Einführung bzw. Vertiefung ins Basso Continuo-Spiel -
Erarbeitung einfacher Improvisationsmuster als Basis für ein tieferes Verständnis für den Aufbau und Inhalt von Musik des Frühbarocks bis zur Wiener Klassik.

Erich Traxler ist Professor für Cembalo an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.
Rudolf Leopold Rudolf Leopold
Barockcello
...

MEISTERKURSE ~ «KLASSIK»
11. bis 17. August 2019   /   € 430,--
Karin Reda Karin Reda
Künstlerische Gesamtleitung
Querflöte 1 / Piccolo
Ansatz - Haltung - Atmung - Klangvorstellung - Vibrato - Fingertechnik.
Methodik des Übens. Einspielkonzepte mit besonderer Berücksichtigung der Tongestaltung und Intonation.
Erarbeitung der Flötenliteratur mit den Schwerpunkten Stilbewusstsein, Phrasierung und Interpretation.
Dieter Flury Dieter Flury
Querflöte 2 / Piccolo
Flötistisch:
Bewusste Verwendung des Körpers mit dem Ziel, der eigenen Klangvorstellung nahe zu kommen und die technischen Schwierigkeiten der Flöte und ihrer Literatur zu meistern. Atemtechnik, Vibrato als Mittel, verschiedene Klangfarben zu erzeugen, Schärfung der akustischen Wahrnehmung für die Auswirkungen von Lippenspannung, Mundhöhle und Kieferpositionen, bewusste und sparsame Fingermotorik unter Verwendung von Taffanel, Gaubert, Moyse u.a.
Musikalisch:
Arbeit an den wichtigen Stücken der Flötenliteratur als Versuch, den Absichten des jeweiligen Komponisten möglichst nahe zu kommen.
Mittel hiezu: Fragen nach emotionalem Gehalt, nach Form, Harmonik und Melodik der Werke. Notentext als epochenabhängiger Versuch, aufzuschreiben, was sich nicht aufschreiben lässt. Verständnis des musikalischen Werkes vor Buchstabentreue.
Orchestererziehung auf der Basis vierzigjähriger Praxis in Oper und Konzert.
Andrea Wild Andrea Wild
Querflöte 3 / Piccolo
Ähnlich einem Baukastensystem werden die die verschiedenen, aufeinander aufbauenden, sich auch wechselseitig beeinflussenden "Elemente des Könnens" (Ton, Klangfarbe, Artikulation, Vibrato, Rhythmus, Metrum, Intonation, Atmung, Fingertechnik …) zusammengefügt.

Aspekte der Musikphysiologie (Haltungs- und Bewegungskompetenz, Entspannungs- und Regenerationskompetenz, Musikergesundheit …) fließen in den Unterricht ein.

Übungen der Körperarbeit bilden die Brücke zur Musizierpraxis und ermöglichen ein gelöstes, ganzheitliches und freudvolles Flötenspiel.
Mika Mori Mika Mori
Klavierbegleitung Flöte
Die aus Japan stammende Pianistin mit internationaler Erfahrung bei Festivals, Meisterkursen und langjährige Dozentin an der Wiener Musik-Universität übernimmt die Klavierbegleitung in den Flötenklassen.
Karin Reda
Dr. Harald Schlosser
Karin Reda

WORKSHOP

11. bis 17. August 2019

Harald Schlosser
Im Ensemble "Flutes & More" werden neben der Querflötenfamilie, Klarinette, Saxophon besonders die tieferen Blasinstrumente (Bassklarinette, Fagott) eingesetzt, was zu völlig neuen und interessanten Klangerlebnissen führen wird.
Beim Musizieren in kleinen Gruppen - Kammermusik Flöte mit Gesang, Harfe, Kontrabass, Schlagzeug und Percussion - wird ein Programm für das Open Air Ensemblekonzert am 16.8.2019 am Vorplatz der Mistelbacher Pfarrkirche und für das Musikfest zum Kursabschluss am 17.8.2019 im Barockschössl vorbereitet.
Für Teilnehmer der Solo-Klassen GRATIS!
Markus Prause Markus Prause
Klavier
Klavier-Kammermusik
Kursinhalt: "Mein Klavierkurs wendet sich an musikbegeisterte Menschen, deren Ausdrucksmedium das Klavier ist. Sowohl in musikalisch-künstlerischer, als auch in pianistisch-technischer Hinsischt versuche ich, jeden individuell dort abzuholen, wo sie/er sich befindet, dabei aber auch für sie/ihn bisher ungeahnte Möglichkeiten aufzuzeigen und sinnvolle Strategien anzubieten, egal ob für den Konzertsaal oder die eigenen vier Wände. Literatur und deren Auswahl ist für PianistInnen besonders wichtig: Von der Gegenwart bis in ferne Jahrhunderte zurück soll das Interesse (und meine Beratung) reichen,..."
Claudia Mantovani Claudia Mantovani
Harfe
Zum Meisterkurs für Harfe sind alle HarfenistInnen und Harfenfreunde herzlich eingeladen.
Anfänger, die sich zum Schnuppern anmelden, können sich gerne gegen Voranmeldung eine kostenlose Leihharfe ausleihen und erstes Harfenspiel erlernen.
Leichtfortgeschrittene dürfen sich auf Tips in Technik und musikalischem Ausdruck freuen.
Für Fortgeschrittene Spieler werden Auftrittscoaching, Abspielen und Erarbeiten von Probespielstellen, sowie Perfektion solistischer Werke in Technik und Darbietung geboten. Auf Individuelle Wünsche kann auch gerne eingegangen werden. Der Unterricht findet wahlweise auf einer Konzertharfe, einer Volksharfe oder einer Hakenharfe statt.
Sandor Rigo Sandor Rigo
Saxophon
Bei dem Meisterkurs in Mistelbach möchte ich für die TeilnehmerInnen eine intensive Arbeit mit Klang, Artikulation, Technik (auch erweiterte Techniken wie Altissimo, Slaptounging, Zirkular-Atmung, Multiphonics,etc...), Stilistik, Interpretation und gemeinsames Musizieren beim Erlernen das Klassischen Saxophon-Repertoires anbieten.

Ein Schwerpunkt, bei Interesse, wäre noch die Improvisation wo wir mit der klassischen "Sprache" (solo oder mit anderen Instrumenten), wie die Jazzer eigene Ideen,Klänge und Formen erforschen, ausprobieren und schaffen werden, dadurch unsere persönliche Klang, Zugang und Verstand zur ernsten Musik besser entwickeln können.
Christina Leeb-Grill Christina Leeb-Grill
Klavierbegleitung Saxophon
Die profilierte Pianistin, Pädagogin und Begleiterin ist für die Klavierbegleitung in der Saxophonklasse verantwortlich.

"Das Leben ist Streben nach Wahrheit und Liebe -
Musik IST Wahrheit und Liebe."
Ciro Vigilante Ciro Vigilante
Kontrabass
...

MEISTERKURSE ~ «GESANG»
11. bis 17. August 2019   /   € 430,--
Kurt Equiluz Kurt Equiluz
Lied & Oratorium
Kammersänger Kurt Equiluz war über mehr als dreißig Jahre hinweg Mitglied des Ensembles der Wiener Staatsoper.
Spezialisiert hat sich Kurt Equiluz aber auf Lied- und Oratoriengesang, womit er im In- und Ausland seine größten künstlerischen Erfolge erzielen konnte. Die internationale Presse bezeichnete den Künstler als einen der besten Bachinterpreten unserer Zeit.
Als Hochschulprofessor leitete der Künstler Klassen für Lied und Oratoriengesang an den Musikhochschulen in Graz und Wien.
>Margit Fussi Margit Fussi
Klavierbegleitung - Gesang
Die langjährige Solokorrepetitorin an der Wiener Musikuniversität ist auch in Europa und Übersee eine gefragte Solistin und Liedbegleiterin.
Seit vielen Jahren wird sie immer wieder als Pianistin zu internationalen Meisterkursen namhafter Interpreten eingeladen (Hans Hotter, Kim Borg, Ileana Cotrubas, Elly Ammeling, Graziella Sciutti, Robert Holl, Kurt Equiluz, Ildiko Raimondi ua.).
Maris Skuja Maris Skuja
Opernrepertoire
Dank seiner über 35-jährigen Tätigkeit als Solokorrepetitor und Studienleiter an internationalen Opernhäusern, sowie bei Festivals und internationalen Wett-bewerben verfügt Maris Skuja über ein Repertoire von fast 100 Opern der italienischen, französischen, deutschen, russischen und lettischen Klassik, Oratorien und Kantaten, sowie Operetten.

WORKSHOP ~ «JAZZ und POP in MISTELBACH»
11. bis 17. August 2019   /   € 430,--
täglich Jazz-Theorie, Ensembles, Band, Einzel-, Gruppenunterricht sowie Rhythmustraining und BIGBAND
Ryan Langer
Ryan Langer
Jazz-Piano / Keyboard
Jazz-Theorie
Improvisation
Ist Jazzimprovisation erlernbar?
Wie finde ich neue Harmonien und Voicings?
Wie kann ich eine Klavierbegleitung interessanter gestalten?
Wie kann ich mein Timing verbessern?


Diese und andere Fragen sollen in meinem Kurs vorrangig behandelt werden. Spezielle Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, Grundkenntnisse in klassischer Harmonielehre und Jazz Akkordsymbol-Schrift sind aber von Vorteil.
Horst Hausleitner Horst Hausleitner
Reeds
BigBand
Ziel der von Horst Hausleitner geleiteten Workshops ist es, den Teilnehmern neben den Kursinhalten vor allem Spaß am Saxophonspiel zu vermitteln. Darüber hinaus (durchs´s Spielen kommen d´Leut´z´samm´) sollen durch gegenseitiges Lernen Fortschritte erzielt und vielleicht der Anschluß an andere Band oder ensembles erleichtert werden.
Inhalt: Schulung der Jazz-Phrasierungstechnik, Stilistik, Tonbildung, Intonation, Improvisation, Haltung, Atmung und die Erarbeitung von Arrangements verschiedender Schwierigkeitsgrade und Stilistik.
Manfred Holzhacker Manfred Holzhacker
Brass
BigBand
„ imitate, assimilate, innovate“ (Clark Terry)

Kursinhalt ist das Erlernen bzw. die Vertiefung der instrumentalen, stilistischen und theoretischen Fertigkeiten zur kreativen Anwendung der genannten Inhalte sowohl als Solist in der Combo als auch als „ section player“ in der Big Band.
Bettina Krenosz Bettina Krenosz
Jazz-vocals
"Singen braucht die passende Mischung aus Hingabe, Wissen und Gefühl" lautet das Motto von Bettina Krenosz für das Jazz-vocal-studio.
Christof Gigacher Christof Gigacher
(E-)Gitarre
Ohne Groove und Phrasing funktioniert keine Theorie!
Chordvoicings wie - wann - wo
Improvisation mit Pentatonik und Modes
Egal ob E-, Akustik, Steel oder Nylon String / Klassikgitarre - Fingerstyle
Christian Wendt Christian Wendt
Kontrabass / E-Bass
...
Wolfgang Dorer Wolfgang Dorer
Drums / Percussion
Rhythmustraining
In über 40 Jahren Bühnenerfahrung spielte er Concert, Musical, Jazz, Latin und sogenannte "World- und Ethnomusik" in unterschiedlichsten Formationen: vom kammermusikalischen Duo, "klassischem Jazzpianotrio", oder Salsabands (als Percussionist) bis Big Bands und außergewöhnlichen Zusammenstellungen (Vienna Jazzklez).